seite 2: masturbator kompendium für männer

Inhaltsverzeichnis

Seite 1
01. Was ist ein Masturbator für Männer?
02. Wie benutzt man einen Masturbator?
03. Fleshlight – der Platzhirsch unter den Masturbatoren
04. Besondere Masturbatoren
05. Einweg-Masturbatoren
06. Spanker
07. Gibt es hygienische oder gesundheitliche Dinge zu beachten?
08. Welcher Masturbator passt zu mir?

 Seite 2 
09. Gibt es Masturbatoren in unterschiedlichen Größen?
10. Ist es egal, welches Gleitmittel man verwendet?
11. Kann ich meinen Masturbator auf eine höhere Betriebstemperatur bringen?
12. Kann ich einen Masturbator auch mit schlaffem Glied benutzen?
13. Wie habe ich besonders lange Spaß an meinem Masturbator?
14. Welches Zubehör gibt es?
15. Wo kann man Masturbatoren kaufen?
16. Die Alternative: Masturbator einfach selber bauen!

09. Gibt es Masturbatoren in unterschiedlichen Größen?

Nein. Alle handelsüblichen Modelle sind so konzipiert, dass es "zu klein" nicht gibt und die nötige Stimulation auf jeden Fall gegeben ist. Auf der anderen Seite sind fast immer mindestens 20 cm "Luft nach oben". Da man in der Regel weiß, wie groß der eigene Penis ist (notfalls eben nachmessen), hilft es, sich vor dem Kauf der genauen Maße des ausgewählten Masturbators zu versichern.

10. Ist es egal, welches Gleitmittel man verwendet?

Bedingt. Manche Modelle erfordern den Einsatz eines Gleitmittels auf Wasserbasis, da silikon- und ölbasierte Cremes sowie Gels das Material schädigen könnten. Daher unbedingt die Gebrauchshinweise beachten. Generell wird die Verwendung eines Gleitgels immer empfohlen, da es ansonsten äußerst trocken und spröde zugehen kann.

11. Kann ich meinen Masturbator auf eine höhere Betriebstemperatur bringen?

Da die Körpertemperatur des Menschen bei ca. 37° C liegt vermittelt ein bisschen Wärme natürlich ein noch wohligeres und authentischeres Gefühl. Es spricht grundsätzlich nichts dagegen, den Masturbator bzw. dessen Insert durch ein Wasserbad vor dem Gebrauch zu erwärmen. Von der Erwärmung mittels Mikrowelle ist auf jeden Fall Abstand zu nehmen, es sei denn, die Gebrauchsanweisung des Masturbators erlaubt dies explizit.

Der Hersteller der Fleshlight, ILF, ist auch in diesem Bereich kreativer Vorreiter und hat unlängst den SleeveWarmer vorgestellt. Der beheizbare Ständer sieht ein wenig wie ein Küchenrollenhalter aus, auf den die Fleshlight aufgeschoben wird. In weniger als fünf Minuten soll die Fleshlight eine Temperatur von ca. 40° Grad Celsius erreichen.

12. Kann ich einen Masturbator auch mit schlaffem Glied benutzen?

Nein. Eine Erektion ist Grundvoraussetzung dafür, dass der Penis in die zumeist enge und schmale Öffnung eingeführt werden kann. Mit Geduld und ein wenig Mühe mag das auch ohne Erektion funktionierten, aber Masturbatoren sind in erster Linie so konzipiert, daß der Mann bereits "auf Touren" sein sollte, um richtig Spaß an dem Gerät haben zu können. Vielleicht lässt sich so ein Männer-Masturbator auch einmal in's nächste Liebesspiel mit der/dem Liebsten einbauen? Für einen sinnlichen Einstieg in einen schönen (Liebes-)Abend kommt möglicherweise auch der ein oder andere Film unserer Top 20 Liebesfilme in Frage. Don't be shy, give it a try! :-)

13. Wie habe ich besonders lange Spaß an meinem Masturbator?

Wichtigste Regel: Die auf der Verpackung oder in der Anleitung angegebenen Reinigungshinweise beachten! Falls nicht ausdrücklich erlaubt, sollte man zum Reinigen keinesfalls Seife oder Spülmittel verwenden und die Trocknung nicht mit einem Frotteehandtuch oder einem Stück Küchenrolle zu beschleunigen versuchen. Für Fleshlights gibt es ein spezielles Renewing-Puder auf Maisstärke-Basis, das die Lebensdauer der Inserts erhöht und das Material stets samtweich geschmeidig hält.

14. Welches Zubehör gibt es?

Gleitgel

Fast jeder Hersteller von Masturbatoren hat sein eigenes passendes Gleitgel im Angebot, bei dem man in jedem Fall sicher sein kann, dass es nicht materialschädigend ist. In der Regel werden Gleitgele auf Wasserbasis empfohlen. Diese sind geruchs- und geschmacksneutral, üblicherweise kondomgeeignet, wasserlöslich und fettfrei. Gleitgele auf Silikonbasis können unter Umständen den verwendeten High-Tech-Materialien schaden.

Reinigung und Pflege

Hygiene und Reinigung des Toys ist wichtig, um möglichst lange Freude am Masturbator zu haben. Üblicherweise wird die Erstreinigung des Masturbators mit fliessendem warmem Wasser empfohlen. Seifen und andere Reinigungsmittel können dem empfindlichen Silikon schaden, daher wird in der Regel von deren Verwendung abgeraten. Sinnvoll ist aber sicher die regelmässige Reinigung mit einem speziellen Toy Cleaner, den es für vergleichsweise wenig Geld bei denselben Bezugsquellen wie für das Sexspielzeug selber gibt.

Auch empfehlenswert: Pflege des Silikon-Masturbators, soweit vom Hersteller zulässig, mit entsprechenden Pudern. Bei der Fleshlight nennt sich dieses "Renewing Powder" und sorgt dafür, dass das Material geschmeidig bleibt.

Vibrationsvorrichtungen

Für Fleshlights gibt es die bereits weiter oben erwähnten Fleshlight Vibro "Vibrationspatronen", die in das Insert gesteckt werden, um ein permanentes Vibrieren und Kribbeln bei der Verwendung der Fleshlight zu erzeugen.

Wandbefestigungen

Es gibt Wandbefestigungen, bei Fleshlight "Shower Mount"-Wandhalterung genannt, die üblicherweise mit einem Saugnapf an glatten Flächen montiert werden können. Als glatte Flächen bieten sich Kacheln, Spiegel (vorsicht Glas!) oder ein Tisch an, um auf diese Weise die Hände frei zu haben.

Was noch?

Mit dem "VStroker" bietet ILF sogar einen Bewegungssensor an, der die eigenen Bewegungen mit dem Fleshlight in Echtzeit an den Rechner überträgt und damit die Steuereinheit für interaktive Sexfilme oder 3D-Erotikspiele darstellt.

15. Wo kann man Masturbatoren kaufen?

Masturbatoren sind gängige Sexspielzeuge für Männer und von daher in jedem Sexshop erhältlich – online wie offline, versteht sich. Selbst Amazon hat mittlerweile unzählige Masturbatoren im Angebot. Weitere gut sortierte und geschmackvoll gestaltete Online Shopping-Möglichkeiten u.a. für Masturbatoren bieten der sehr gut sortierte und ansprechend gestaltete Online-Shop von Amorelie oder aber -mit Abstrichen was die Übersichtlichkeit anbelangt- Orion.

Und weil die Seemannsbraut von früher die Fernfahrerbraut von heute ist, haben auch viele Autobahnraststätten Masturbatoren im Sortiment.

16. Die Alternative: Masturbator selber bauen!

Selbst ist der Mann, erst recht, wenn es ums Masturbieren geht. Aber lässt sich ein Masturbator auch in Eigenregie herstellen? Tatsächlich gibt es windige Erfinder und trickreiche Tüftler, die ihre Ideen eines Masturbators "Marke Eigenbau" ins Netz gestellt haben. Drei davon stellen wir hier vor. Wer handwerklich ein wenig begabt ist, hat vor dem hoffentlich erfüllenden Höhepunkt auch noch Bastelspaß der ganz besonderen Art.

 01  Der SCHEUERSCHWAMM Masturbator

Benötigt werden ein Glas, je nach dessen Größe zwei bis vier Scheuerschwämme bzw. Topfreiniger, ein Kondom, wahlweise getrocknete Erbsen oder Reiskörner sowie eine gute Portion Gleitmittel. Unten wird das Glas zunächst mit einer Handvoll Erbsen oder Reiskörner gefüllt. Danach werden die Scheuerschwämme mit der weichen Seite nach innen hineingesteckt, sodass man eine mittige Öffnung erhält. Dort hinein wird das abgerollte, möglichst stabile Kondom geschoben und mit dem Finger oder einem Löffelstiel ganz nach unten gedrückt. Abschließend wird der Rand des Kondoms vorsichtig über den Glasrand gezogen und ein wenig abgerollt. Nun noch Gleitmittel auftragen und fertig ist der Scheuerschwamm-Glas-Masturbator. Eine gute Anleitung findest du im Blog von Orion. Darüberhinaus gibt es unzählige do-it-yourself Bauanleitungen bei YouTube. Wir haben ein zur Anleitung passendes Video vom "61 Minuten Sex"-Channel rausgesucht.

 02  Der LUFTPOLSTER Masturbator

Zum Bau dieses Masturbators benötigt man neben ein wenig Fingerspitzengefühl in erster Linie ein Stück Luftpolsterfolie, wie sie in jedem Schreibwaregeschäft erhältlich ist. Zunächst dreht man die Folie mit Hilfe eines Flaschenhalses, Plastikröhrchens oder des Griffes eines Schraubenziehers zu einer Rolle auf, in die der erigierte Penis hineinpasst. Die Luftpolster zeigen zwecks besonderer Stimulation dabei natürlich nach innen. Anschließend ummantelt man das Ganze mit einem kleinen Handtuch oder einem passenden Stück Wellpappe. Zum Schluss verleiht man dem Machwerk Stabilität, indem man es mit Klebeband umwickelt. Jetzt kommt nur noch Gleitgel in die Mitte und der Spaß kann losgehen. Hier gibt es eine bebilderte Bastelanleitung für den Knallfolienmasturbator. Das Video zeigt ebenfalls, wie man einen solchen Masturbator selber basteln kann.

 03  Der SCHWIMMFLÜGEL Masturbator

Einfacher geht's wirklich nicht und basteln ist völlig unnötig. Denn es braucht nicht mehr als einen handelsüblichen Schwimmflügel und schon ist der Masturbator nach dem Aufpusten, sozusagen, fertig. Schwimmflügel und Schwimmhilfen gibt es für nur wenige Euro inklusive Versand. Einer davon wird aufgepustet und dann etwas Gleitgel auf die enge Öffnung des nun entstandenen Dreiecks aufgetragen. Jetzt über das erigierte Glied stülpen, auf und ab bewegen und mit der Hand an der breiten Seite den gewünschten Druck aufbauen. Wer dazu noch eine bebilderte Anleitung benötigt, kann sich das sehr kurze Video anschauen. Viel Vergnügen!

Copyright © 2013-2017 Sinclair & Spark GmbH • Bildquellen/CreditsImpressumDatenschutzJugendschutz
Link Legende: Bild interner Link interner LinkBild externer Link externer LinkBild Werbepartner-Link Link zu Werbepartner