das liebesschaukel kompendium

Liebesschaukel Kompendium Sie wissen was eine Liebesschaukel ist und möchten schnell wissen, worauf man beim Kauf achten sollte und wo man gut(e) Liebesschaukeln kaufen kann? Dann geht's hier direkt zu den Kauftipps und empfohlenen Online-Shops.

Über die Liebesschaukel
Wer wünscht sich beim Sex nicht manchmal aufregende und lustvolle Stellungswechsel, ohne dass dafür akrobatische Höchstleistungen vonnöten sind?! Wer möchte seinen Sexpartner nicht ab und zu mal nach Herzens- bzw. Fleischeslust "drehen und wenden" können?! Eine Liebesschaukel, auch Sexschaukel genannt, schafft hierfür die optimalen Voraussetzungen, denn sie bietet praktisch uneingeschränkten Zugang zu allen Lustzentren und Körperöffnungen, für heterosexuelle genauso wie für gleichgeschlechtliche Liebespaare. In diesem Kompendium erfährst du alles Wissenswerte über Liebesschaukeln, welche Arten es gibt, wie sie installiert werden und wie sie den Spaß am Sex in neue Höhen treiben können.

Inhaltsverzeichnis

 Seite 1 
01. Was ist eine Liebesschaukel?
02. Worauf sollte man beim Kauf einer Liebesschaukel achten?
03. Wo kann ich Liebesschaukeln kaufen?
04. Wie benutze ich so eine Sexschaukel?
05. Welche Arten von Liebesschaukeln gibt es?
06. Woraus werden Liebesschaukeln hergestellt?

Seite 2
07. Was macht eine Liebesschaukel so besonders?
08. Welche Sling-Designs gibt es?
09. Wie befestige ich eine Liebesschaukel?
10. Welches Zubehör gibt es?
11. Sind Liebesschaukeln gefährlich?
12. Wie pflege ich meine Liebesschaukel?

01. Was ist eine Liebesschaukel?

Liebesschaukel Sex Swing Eine Liebesschaukel – im Englischen Sling, Loveswing oder auch Sex Swing genannt – ist eine aus Leder oder Kunststoff gefertigte Schaukelkonstruktion, die in der Regel an Ketten befestigt von der Decke eines Raumes oder an einem speziellen Gestell hängt. Dem passiven Partner dient sie als entspannte Liege- und/oder Sitzfläche, während der aktive Partner freien Zugang zu Vagina, Anus und – je nach Position – auch dem Mund seines Gegenübers erhält. Slings ermöglichen dem passiven Partner sozusagen eine Art "schwerelosen" Sexgenuss. Auch die Gefahr von Muskelkater und blauen Flecken nach einem besonders intensiven Liebesspiel besteht bei der Verwendung einer Swing in der Regel nicht.

02. Worauf sollte man beim Kauf einer Liebesschaukel achten?

Vor dem Kauf einer Liebesschaukel sind zunächst einmal die eigenen sexuellen Vorstellungen in Einklang mit der gewünschten Bauart zu bringen, d. h. Sitz-Sling, Slingmatte oder Slingbrett. Danach stellt sich die Frage nach dem zur Verfügung stehenden Platz und den Abmessungen der gewünschten Liebesschaukel. Bei einer zur Verfügung stehenden Halle, eines Studios oder auch bei hohen Altbaudecken ist sicherlich über einen Sling mit Gestell oder Wandhalterung nachzudenken.

Liebesschaukeln kosten je nach Bauart, Ausführung und Material zwischen 50 und 400 Euro. Ledersitz- und Liegeflächen sind beispielsweise robuster als Kunststoff, aber natürlich auch teurer. Auch die Qualität des verwendeten Stahls und vor allem dessen Verarbeitung ohne scharfe Kanten ist bei teuren Slings als höher einzustufen. Bestimmte Sling- Baureihen sind darüber hinaus um viele passende Elemente erweiterbar wie etwa um zusätzliche Karabiner, Ketten und Schlaufen.

Zuletzt sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Verwendung einer Liebesschaukel nicht notwendigerweise geräuschlose vonstatten geht. Quietschen und Knarzen, mitunter auch Klopf- und Schleifgeräusche sind bei besonders günstigen Modellen eher zu erwarten und können die Nachbarn insbesondere in Mehrfamilienhäusern zur nächtlicher Stunde gerne mal auf die Palme bringen.

03. Wo kann ich Liebesschaukeln kaufen?

Liebesschaukel Stellungsbeispiel Die meisten Online-Shops für SexToys bieten Liebesschaukeln an. Dabei variieren Ausstattung, Qualität und natürlich der Preis. Eine wirklich überraschend große Auswahl an Liebesschaukeln gibt es bei Amazon (Link zur entsprechenden Kategorie). Wer hätte das gedacht? Da Amazon üblicherweise in neutraler Verpackung versendet, kann man dort mit Blick auf die Nachbarn ganz entspannt so ein SexToy kaufen. Der absolute Bestseller ist dort übrigens die Liebesschaukel Multi Vario vom bekannten Hersteller Joydivison derzeit für um die 100 €.

Teurere und hochwertigere Modelle sind vor allem in Fetisch-Stores zu finden, die zumeist ebenfalls über einen Internetvertrieb verfügen. Es gibt auch spezielle Manufakturen, die Liebesschaukeln nach individuellen Bedürfnissen und Wünschen aus vorgefertigten Bauteilen zusammenstellen. Falls man sich für den Kauf einer Liebesschaukel entscheidet, sollte man nicht am falschen Ende sparen, da Aspekte wie Komfort und Sicherheit immer "mitschwingen". Als letzter Tipp sei daher Amorelie genannt. Die haben zwar keine große Auswahl an Sexswings, legen unserer Wahrnehmung nach aber sehr großen Wert auf Qualität. Hier seien zwei Modelle, die es bei Amorelie gibt, genannt: Zum einen die Liebesschaukel de Luxe von Joydivision und die Yoga Swing Black von Fetish Fantasy.

04. Wie benutze ich so eine Sexschaukel?

Die Benutzung einer Liebesschaukel ist denkbar einfach. Der passive Partner nimmt auf der Schaukel Platz bzw. hängt sich – abhängig vom Konstruktionsprinzip – dort hinein. Im Vorfeld sollte man die Love Swing natürlich in der richtigen Höhe arretieren, damit einer bequemen Sexstellung nichts im Wege steht. Slings sind üblicherweise höhenverstellbar, wobei sich Bandbreite und Mechanismus von Modell zu Modell unterscheiden.

Wenn sich beide Partner in Position gebracht haben, sind in der Love Swing ohne große Anstrengung Vaginal-, Anal- und Oralverkehr möglich, ohne dass man akrobatische Höchstleistungen vollbringen muss. Der aktive Partner bestimmt fortan das Geschehen, wobei der passive Part natürlich auch noch eine gewisse Bewegungsfreiheit hat. Das Video zeigt einige Einsatzmöglichkeiten unterschiedlicher Liebesschaukelmodelle. Jede Schaukel lässt sich auch in Verbindung mit weiterem Sexspielzeug nutzen, wie etwa Dildos, Vibratoren, (Männer-)Masturbator oder Liebeskugeln. Der sexuellen Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Die besondere Form des "Ausgeliefertseins" des passiven Partners sorgt oft für einen besonderen psychologischen Kick beim Liebesspiel. Das ist der Grund, warum Liebesschaukeln häufig auch im BDSM-Bereich zum Einsatz kommen, der in Zeiten von "50 Shades of Grey" viel von seiner einstigen Tabuisierung verloren hat. In einschlägigen Studios und Swingerclubs sind Liebesschaukeln häufig anzutreffen. Wer dazu einen Draht hat, kann hier versuchsweise schon einmal "probeschweben", um herauszufinden, ob und wie sehr Slings das eigene Sexualleben bereichern können.

05. Welche Arten von Liebesschaukeln gibt es?

Liebesschaukel Stellungsbeispiel Grundsätzlich unterscheidet man zwischen an der Decke befestigten und damit fest installierten Schaukeln und denjenigen, die in ein Gestell eingehängt werden. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Eine Schaukel mit Gestell ist flexibler einsetzbar und erfordert keine "Bauarbeiten". Sie kann theoretisch überall hin mitgenommen und damit auch außerhalb der eigenen vier Wände aufgebaut werden. Allein aufgrund des zusätzlichen Materials sind Liebesschaukeln mit Gestell in der Regel aber teurer als ihre stationären Pendants. Bei einem freistehenden Gestell muss man zwar keine Löcher in die Decke bohren, aber man benötigt natürlich ungleich mehr Platz, das heißt in erster Linie Bodenfläche.

Darüber hinaus gibt es auch Sling- Halterungen aus Stahl oder Metall, die wiederum an die Wand geschraubt werden müssen. Dies können z. B. bei besonders hohen oder unzureichend festen Decken zum Einsatz kommen. Unabhängig von der Befestigungsart unterscheidet man grob drei Bauarten von Swings bzw. Slings:

Sitz-Sling

Liebesschaukel Stellungsbeispiel Sitz-Slings sind die beliebteste Sex Schaukel Kategorie. Sie sind aber nicht wirklich mit Schaukeln, wie man sind vom Kinderspielplatz kennt, vergleichbar. Weitaus häufiger anzutreffen ist die Schlaufen-Variante, da sie die Zugänglichkeit zu den erogenen Zonen erhöht und mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht. Hierbei hängt sich der passive Partner mit den Oberschenkeln in zwei zumeist gepolsterte Schlaufen ein, sodass auch das Spreizen der Beine problemlos möglich ist.

Häufig sind Sitz-Slings mit zusätzlichen Schlaufen für Arme und Fußgelenke oder stützenden Rückengurten ausgeliefert. So lässt die Sitzposition nach Lust und Laune in eine Liegeposition verwandeln. Derart freischwebend – wahlweise auch mit dem Bauch nach unten – lassen sich unzählige Sexstellungen auf der Schaukel einnehmen, wobei der aktive Partner je nach Höheneinstellung liegend, kniend oder stehend "zu Werke" gehen kann. Sitz- Slings gibt es in der Ein - und in der Zwei-Haken-Variante. Erstere ist noch variabler, da sich das Erotikmöbelstück durch ein Drehgelenk unterhalb der Befestigung problemlos um die eigene Achse drehen lässt.

Slingmatten

Am ehesten mit Hängematten vergleichbar, sind Slingmatten zumeist aus Leder oder robustem Kunststoff gefertigt, mit vier Halteöffnungen an den Ecken. Um eine komfortable Nutzung zu gewährleisten, sollte die Liegefläche etwa 60 x 90 cm betragen. Für besonders große und schwere Personen sind auch Übergrößen erhältlich.

Slingbretter

Das Slingbrett oder "Fuck Bench" ähnelt einer festen Massage- oder Sonnenliege, jedoch mit einer wesentlich kleineren Auflagefläche von ca. 50 x 80 cm. Diese starre Schaukelvariante wird über die vier Ecken an der Decke oder einem passenden Gestell aufgehangen. Der Bezug besteht in der Regel aus Leder oder Kunstleder. Auch hier sind größere Längen und Breiten auf Wunsch möglich.

06. Woraus werden Liebesschaukeln hergestellt?

Slings oder Loveswings bestehen in der Regel aus einer oder mehreren Auflageflächen aus Leder oder Kunststoff, während die Aufhängungsketten vorwiegend aus Metall bzw. Stahl gefertigt sind. Seltener werden für die Aufhängung auch Seile oder Gurte mit Metallösen an den Enden verwendet, die jedoch den Nachteil haben, dass sie weniger flexibel in der Höhe verstellbar sind und das Einhaken zusätzlicher Schlingen und Schlaufen erschweren.

Auf der nächsten Seite erfährst du u.a. wie man eine Liebesschaukel befestigen kann!

Copyright © 2013-2017 Sinclair & Spark GmbH • Bildquellen/CreditsImpressumDatenschutzJugendschutz
Link Legende: Bild interner Link interner LinkBild externer Link externer LinkBild Werbepartner-Link Link zu Werbepartner